Hatha Yoga Pradipika

Yoga-Geschichte: Hatha-Yoga

Mit seinen Ursprüngen im Mittelalter ist Hatha-Yoga die jüngste Traditionslinie der Yogakonzepte. Seine Philosophie ist von der spirituellen Anatomie des weltbejahenden, den Körper integrierenden Tantrismus geprägt.

Yoga-Philosophie

Mit Yoga-Philosophie im weiteren Sinne meint man den umfangreichen, in sich teils widersprüchlichen geistigen Überbau zur Yoga-Praxis, der sich je nach Traditionsverständnis religiös, philosophisch-wissenschaftlich oder körperorientiert-anatomisch darstellt. Im engeren Sinne beschreibt sie die geistigen Voraussetzungen für den Zustand des Yoga.

Prana

Prana, m., sanskrit für Atem, Lebenskraft und allgemein: Energie. Prana ist mit anderen fernöstlichen Konzepten wie das Chi im chinesischen Tai-Chi vergleichbar.

Der Ursprung Hatha Yoga Pradipika

Körper- und Atemübungen als Yogaweg beschreibt erstmals eine Schrift aus dem indischen Mittelalter ausführlicher: die Hatha Yoga Pradipika, wörtlich: „Leuchte des Hatha-Yoga". Sie ermutigt zur Arbeit mit dem Körper; verstört aber auch. Es gibt wenige verlässliche Übertragungen. Mathias Tietke stellt eine vor.

Was bisher geschah: Die letzten 5000 Jahre Yoga

Jeder kennt die Plaudereien belesener Yogis, bei denen Namen großer Meister fallen, in denen es um die historischen Ursprünge von Yoga geht oder um die wichtigen Entwicklungsstufen der Yogaphilosophie. Der "Stammbaum des Yoga" von Mathias Tietke stattet alle, die in solchen Situationen mitreden wollen, mit dem nötigen Hintergrundwissen aus.